Seite wählen

Die Caritas hilft Bedürftigen täglich mit einer warmen Mahlzeit

Helfen Sie mit!Jetzt spenden

Münchner Korbinian-Küche

Wir versorgen Menschen in prekären Lebenslagen in der Münchner Innenstadt niedrigschwellig und unter strengen Corona-Hygiene-Voraussetzungen täglich mit einem warmen Essen (Suppe und Brot).

Täglich bieten wir von 12 bis 17 Uhr warmes Essen und Getränke am Karl-Stützel-Platz am Alten Botanischen Garten (nahe Luisen-/Elisenstraße) an.

Zum Hintergrund

Mit dem Corona-Lockdown im März 2020 musste die Benediktinerabtei St. Bonifaz ihre Essensausgabe vorübergehend – bis mindestens zum Frühjahr 2021 – einstellen. Um bedürftigen Menschen, die sich kein tägliches warmes Essen leisten können zu helfen, rief die Caritas kurzfristig eine erste Essensausgabe ins Leben: Die Brot und Mantel-Aktion versorgte bis zur Schließung Ende Juli 2020 täglich bis zu 500 Bedürftige (z. B. Wohnungs- und Obdachlose, Familien, Alleinstehende, Seniorinnen und Senioren) mit warmer Suppe, Brot, Wasser sowie Kaffee und etwas Kuchen.

Die Nachfrage stieg weiter an. Die verschiedenen Einrichtungen rund um den Hauptbahnhof wie z. B. die Bahnhofsmission verzeichneten einen Zuwachs, da es in der Münchner Innenstadt seit August keine tägliche Ausgabe warmen Essens in großem Umfang mehr gibt.

Atmosphäre des Gebens und Nehmens

„Das gute Miteinander und die Freude am Engagement der Freiwilligen und der Caritas-Mitarbeitenden sind jeden Tag an der lebendigen und hoffnungsvollen Atmosphäre des Gebens und Nehmens spürbar“, freut sich Freiwilligenkoordinatorin Yvonne Möller. Ebenso erlebt man eine große Dankbarkeit und Freude bei den Bedürftigen. Das Angebot lebt vom gegenseitigen Geben und Nehmen und von der Beteiligung.

Zum Namensgeber der Korbinian-Küche

Der Heilige Korbinian war ein christlicher Missionar und gilt als erster Bischof von Freising. Korbinian ist Schutzpatron des Erzbistums München und Freising und Stadtpatron von Freising in Bayern.

In der römisch-katholischen Kirche und den orthodoxen Kirchen wird er als Heiliger verehrt.

Wie Sie helfen können

Mitarbeit

• Möchten Sie sich engagieren bei der Essensausgabe? Sie können einmal oder zweimal wöchentlich unterstützen. Sie erhalten eine Vorbereitung und eine Hygieneschulung. Während des Engagements sind Sie versichert.
• Möchten Sie etwas backen, kochen, basteln oder sich in einer anderen Form für diese Bedürftigen engagieren?
Bitte melden Sie sich bei Frau Möller unter: 

Unsere Kooperationspartner

Es besteht eine sehr enge und gute Kooperation mit St. Bonifaz und der Landeshauptstadt München, die das Projekt finanziell mitträgt. Auch von Micron Semiconductor GmbH wird das Angebot monetär unterstützt. Der Integrations- und Beschäftigungsbetrieb
Weißer Rabe GmbH liefert das Essen.